Gewürze für die Bikinifigur

Bestimmte Gewürze können uns helfen, das Bauchfett schmelzen zu lassen und damit der Bikinifigur ein kleines Stück näher zu kommen. Warum ist das so?
Viele Kräuter und Gewürze vereinen in sich mehrere positive Eigenschaften: sie haben so gut wie keine Kalorien, regen aber den Stoffwechsel bzw. die Verdauung an. Und natürlich machen sie unser Essen schmackhafter, ohne dass wir viel Salz oder künstliche Geschmacksverstärker benutzen müssen.

Exotische Gewürze kurbeln den Stoffwechsel an

Kurkuma:
Findet man z.B. im Curry. Es färbt den Curry gelb. Es hilft, den Blutzucker zu senken. Dadurch wird weniger Insulin ausgeschüttet und man bekommt nicht so schnell Hungerattacken. Außerdem wird mehr Gallenflüssigkeit produziert und es können mehr Fette verarbeitet werden.

Zimt:
Zimt besitzt eine insulinähnliche Wirkung und wirkt ebenfalls blutzuckersenkend. Außerdem wirkt Zimt kreislaufanregend und stärkt das Immunsystem. Als Empfehlung wird meist davon gesprochen, täglich einen halben Teelöffel zu essen, damit eine Wirkung spürbar ist. Dazu muss man nun nicht jeden Tag Milchreis essen ;), man kann ihn auch in Joghurt, in Shakes oder in den Kaffee geben.

Ingwer:
Ingwer wirkt gefäßerweiternd und durchblutungsfördernd. Er kann eine Stoffwechselsteigerung um 20 Prozent bewirken. Ingwer erhöht die Bildung von Gallenflüssigkeit und die Darmbewegung und hilft bei der Entgiftung des Körpers. Am besten verwendet man Ingwer frisch geraspelt.

Gewürze und Kräuter aus dem Garten

Ich persönlich liebe ja am meisten die frischen Kräuter und Gewürze, die auch bei uns in einem Garten oder auf der Fensterbank wachsen können. Vor allem Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin, Basilikum und Salbei wirken positiv auf unseren Stoffwechsel und damit auf die Fettverbrennung. Rosmarin und Salbei tragen auch dazu bei, Schwermetalle auszuleiten und regen die Gehirnaktivität an.

Scharfe Gewürze regen die Fettverbrennung an

Spanischer Pfeffer, Cayennepfeffer und andere Pfefferschoten regen ebenfalls die Fettverbrennung an. Diese können die Anzahl an Kalorien erhöhen, die man in den Stunden nach dem Essen verbrennt. Auch Meerrettich, Senf, Knoblauch und Zwiebeln halten sie in Gang. In Paprika ist Vitamin C enthalten, das die Fettverbrennung in den Zellen anregt und andere Inhaltsstoffe, die den Verdauungstrakt entkrampfen. Und Chili steht in seiner Wirkung dem Cayennepfeffer in nichts nach.

Diese Aufzählung ist selbstverständlich nicht vollständig. Es gibt unzählige Gewürze und Kräuter und ich werde in späteren Beiträgen bestimmt über das eine oder andere ausführlicher berichten.
Und man darf natürlich keine Wunder erwarten. Denn Gewürze können nicht eine sehr ungesunde Ernährung ausgleichen. Wer also jeden Tag drei mal süßen Milchreis isst, wird seiner Bikinifigur nicht näher kommen, auch wenn der Milchreis mit Zimt gewürzt ist.

Gewürz-Tipps

Ich habe mich mal umgeschaut und zwei wirklich empfehlenswerte Lieferanten von Gewürzen und Gewürzmischungen gefunden. Leider hat man ja nicht immer alles frisch zur Hand.
Meine erste Empfehlung ist Kochland.de. Dort gibt es alles rund um die Küche und eben auch eine reiche Auswahl erlesener Gewürze und Gewürzmischungen von verschiedenen, namhaften Herstellern. Wer Qualität sucht, wird sie dort sicher finden!KochLand | alles außer gewöhnlich

 

Mein zweiter Tipp ist die Firma Spice-Addict. Deren Gewürze sind etwas ganz besonderes. Deshalb dazu auch ein paar Worte mehr: Spice-Addict (oder auf Deutsch: Gewürz-Süchtiger) ist ein junges Unternehmen mit durchgeknallten Kochideen und Herstellern, die auf der Suche nach natürlichen Geschmacksverstärkern waren.

Nach endlosen Versuchen entstanden diverse Produkte, die man nach Herzenslust kombinieren kann, um einen eigenen Kochstil zu entwickeln. Alle Produkte sind pure Natur und werden in kleinen Mengen, auf höchstem Niveau hergestellt.

Auf der Webseite gibt es auch spezielle Rezepte und auf Wunsch kann man sich über die neuesten Trends und Entwicklungen von Spice-Addict über Social Media informieren lassen. Gründer von Spice-Addict ist Christoph Hartmann ein Chefkoch, der immer seinen eigenen Weg gegangen ist. Jeder, der gerne kocht und auf der Suche nach neuen/besonderen Geschmäckern und den industriellen Geschmack leid ist, sollte sich auf dieser Webseite mal umschauen.

Hier ein Beispiel: Pasta Italiano Mix – hiermit gelingen einfach alle Soßen, Suppen oder Pizzen. Hauptzutaten sind Gewürze wie Oregano, Thymian, Rosmarin, Chili, Paprika, Zwiebel, Pfeffer und Salz. Wobei der Salzgehalt ist extra niedrig gehalten ist, damit jeder seine eigene Menge zufügen kann und die Gewürze voll zur Geltung kommen. Also: gleich einmal hier nachschauen:

wilkommen

 

 

 

Opt In Image
Hier die Erstausgabe meines Newsletters bestellen und Report gratis erhalten
Wie auch Sie mit einfachen Tricks gesund abnehmen können!

3 gute Gründe, um den Report jetzt sofort herunterzuladen!

> Es ist absolut kostenlos

> Es ist absolut unverbindlich und ohne Verpflichtung

> Sie erhalten meinen Newsletter mit wertvollen Tipps

Der Schutz Ihrer Privatsphäre hat für mich oberste Priorität! Ihre Daten sind sicher und werden niemals von mir an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit mit nur einem Mausklick wieder aus meinem Newsletter austragen!

GD Star Rating
loading...
Gewürze für die Bikinifigur, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Petra Kollert

About The Author

Warum betreibe ich diesen Blog? Vor einigen Jahren gab es in meiner Familie gesundheitliche Probleme. Da ich das Übel bei der Wurzel packen wollte, fing ich an, mich mit gesunder Ernährung zu beschäftigen. Ich erkannte sehr schnell, dass viele Wehwehchen durch falsche Ernährungsgewohnheiten hervorgerufen werden und wollte mehr zu diesem Thema wissen. Ich absolvierte eine Ausbildung zum Ernährungsberater und konnte nun vielen Menschen (und natürlich mir selbst) helfen, sich wohler in ihrer Haut zu fühlen. Problem Nummer 1 ist dabei (Sie ahnen es!) das leidige Thema Abnehmen. Vor allem die Frauen (mögen es mir die Männer verzeihen) mögen diese „Speckrolle“ am Bauch überhaupt nicht. Sie möchten auch im Bikini und hautenger Kleidung schlank und schick aussehen. Für alle, die dem Bauchfett den Kampf ansagen und gern eine Bikinifigur haben wollen, ohne sich krank zu hungern, informiere ich auf diesem Blog über neue Trends zu diesem Thema.

2 Comments

  1. Kurkuma (pur – nicht im Curry) kann man zum Beispiel in Tomatensauce verwenden – drängt sich geschmacklich nicht vor, wirkt aber fast wie ein Geschmacksverstärker.

  2. Marisse sagt:

    Ich bin auch voll der Fan von Gewürzen. Es gibt so viele leckere Gewürze die man viel zu selten zu sich nimmt. z.B. Zimt, Ingwer, Nelken und Kümmel. So brauch man gar keine Diät mehr beim Abnehmen.

Hinterlasse einen Kommentar